61 Kinder und Jugendliche teilen eine Leidenschaft: SINGEN

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Chorwochenende für Kinder und Jugendliche aus Rheinland-Pfalz im Alter von 9 bis 18 Jahren statt. Vom 27. bis zum 29. April 2018 kamen 61 Singbegeisterte in der Römerstadt-Jugendherberge in Trier zusammen, um unter der Leitung von Helmut Vorschütz gemeinsam verschiedene Lieder einzustudieren.

Darunter zum Beispiel das Lied „Samba lélé, kleiner Chico“, welches von einem kleinen Trommler aus Puerto Rico erzählt, der fast so gut tanzen kann wie unser Chorleiter Helmut. Oder auch der Klassiker „The Show must go on“ von Queen. Am Ende des Wochenendes saß der Text hier zwar nicht zu 100 Prozent, aber alle waren mit Herz und Seele dabei und darum geht es beim Musik machen ja auch.

Neben den zahlreichen Proben blieb uns auch noch Zeit die Stadt Trier ein bisschen genauer zu erkunden. Die Kleineren entdeckten die Stadt mit GPS-Geräten, während alle ab zwölf Jahren ihre Aufmerksamkeit auf die Einkaufsstraßen der Innenstadt konzentrierten. Auch das ersehnte Eis, das im Frühjahr bei unserem Auftritt auf der Chorleiterjahrestagung vom Chorverband Rheinland-Pfalz versprochen wurde, aßen wir mit Freude.

Schnell war schon wieder der letzte Tag gekommen. Wir bekamen die einmalige Gelegenheit am Ende eines Gottesdienstes in der Jugendherberge vor einigen Theologen und sogar dem Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann vorzusingen. Bei einem Mitmach-Lied sangen und tanzten wir alle miteinander, sogar der Bischof selber. Dieses Ereignis werden wir bestimmt nicht so schnell vergessen. Bevor alle die Heimreise zurück in ihre weit verstreuten Heimatorte antraten, konnten sich die Eltern und andere Zuhörer noch an einem Abschlusskonzert erfreuen, wo wir neben den bereits genannten Stücken zum Beispiel auch die Lieder „I Am His Child“, „Schau den Menschen nur in ihre Augen“ und den, von allen Kindern gewünschten, Chorwochenende-Klassiker „Fruchtsalat“ aufführten.

 Wir hatten alle wieder eine sehr schöne Zeit beim gemeinsamen Proben und bei allem was sonst noch dazu gehört und freuen uns auf das nächste Jahr.

 Luca Waffenschmidt und Philine Schmidt